EinsätzeHemmingen-Westerfeld

Personen im Gartenteich 

Datum: 15. Februar 2019 
Alarmzeit: 20:08 Uhr 
Art: Hilfeleistung > hm-Person in Notlage 
Einsatzort: Börie, Hemmingen-Westerfeld 
Fahrzeuge: RW Hemmingen-Westerfeld (22-52-20), LF 16/12 Hemmingen-Westerfeld (22-47-20) 
Einheiten: Hemmingen-Westerfeld 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Freitagabend (15.02.2019) gegen 20:08 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld zu einem Reihenhaus an die Straße „Börie“ in Hemmingen-Westerfeld alarmiert, um zwei Personen aus einem Teich zu retten.

Offensichtlich war eine Frau in den ca. 80 cm tiefen Gartenteich gefallen. Ein Mann wollte sie retten, blieb dabei aber selbst stecken, sodass um Hilfe gerufen wurde. Nachbarn hatten die Hilferufe gehört und deshalb die Feuerwehr alarmiert. Der Mann konnte sich zwischenzeitlich selbst befreien und gemeinsam mit einer Nachbarin konnten sie auch die Frau aus dem Teich ziehen.

Die Feuerwehr unterstütze den Rettungsdienst bei der medizinischen Erstversorgung. Die beiden Personen wurden mit Rettungswagen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus transportiert.

Nach 45 Minuten endete der Einsatz für die 15 Kräfte der Ortsfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort waren. Ebenfalls im Einsatz war der Rettungsdienst mit sechs Kräften und drei Fahrzeugen – darunter ein Notarzteinsatzfahrzeug – und die Polizei mit zwei Kräften und einem Fahrzeug.

Angaben zu den Personen und dem Gesundheitszustand können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Hierzu bitte die Polizei kontaktieren.

Text:
Lennart Fieguth
Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen

Foto: Sebastian Hillert