Stadtjugendfeuerwehr

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 22.03.2019, fand in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld die Jahreshauptversammlung der Stadtjugendfeuerwehr Hemmingen statt. Die Berichte des Stadtjugendfeuerwehrwartes Marco Meier sowie der einzelnen Ortsjugendfeuerwehrwarte haben gezeigt, dass sich die Jugendfeuerwehr in Hemmingen weiterhin gut entwickelt. Die Mitgliederzahlen der Jugendfeuerwehr sind im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben, die Kinderfeuerwehr konnte sich sogar erneut vergrößern. Somit sind zum Ende des Jahres 2018 101 Jugendliche (davon sind 36 Mädchen) und 98 Kinder (30 Mädchen) Mitglieder in der Feuerwehr. Marco hat in seinem Bericht über das vergangene Jahr vor allem das Zeltlager in Soltau mit den gemeinsamen Völkerballspielen und den Besuch des Heide Parks hervorgehoben. Außerdem hat er an die erfolgreiche Leistungsspange, die erworbenen Jugendflammen 1 und 2, die Winterolympiade in Springe und den gemeinsamen Bingo-Abend erinnert. Für das Jahr 2019 stehen der Stadtwettkampf und die Leistungsspange, sowie viele Aktionen in den einzelnen Ortsjugendfeuerwehren an. Die Jugendfeuerwehren Devese und Hiddestorf/Ohlenfdorf feiern jeweils ein Jubiläum. Die Kinder und Jugendfeuerwehr in Devese werden zusammen 50 Jahre alt. Die Jugendfeuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf feiert ihr 45-jähriges Bestehen gemeinsam mit den anderen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf mit einem mehrtägigen Zeltfest.

Der Bürgermeister Claus-Dieter Schacht-Gaida hat sich für die Arbeit der 32 Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer bedankt. „Die Freiwillige Feuerwehr ist einer der Mittelpunkte der Stadt Hemmingen und ermöglicht einen guten Anschluss für zugezogene Familien“, so unser Bürgermeister. Die Vorsitzende des Feuerschutzausschusses Anette Wendt und der stellvertretende Brandabschnittsleiter Benjamin Moß haben die erfolgreichen Ausbildungen ehemaliger Mitglieder der Jugendfeuerwehr zu Feuerwehrkameraden als Zeichen erfolgreicher Jugendarbeit hervorgehoben. Der Stadtbrandmeister Roland Frey hat aus seiner Zeit in der Jugendfeuerwehr berichtet und sich dafür bedankt, dass die Kinder- und Jugendfeuerwehren mit so viel Engagement geleitet werden.

Bei den Berichten der einzelnen Ortsjugendfeuerehren wurde von unterschiedlichsten Aktivitäten erzählt. So hat die Jugendfeuerwehr Arnum ihren Jahresabschluss mit Neongolf und anschließendem Bürgeressen gefeiert. Die Jugendfeuerwehr Devese hat am Lagerfeuer Stockbrot und Würstchen gegrillt. In Harkenbleck hat die Jugendfeuerwehr einen gemeinsamen Übungsdienst mit den aktiven Kameraden der Einsatzabteilung erlebt. Die Jugendfeuerwehr Hemmingen-Westerfeld hat ihren Jugendlichen eine Erste-Hilfe-Ausbildung sowie einen Besuch beim DLRG ermöglicht. Für die Jugendfeuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf ging es mit einem Boot der DLRG über den Mittellandkanal und zum Jahresabschluss in einen Trampolinpark. Die Jugendfeuerwehr Wilkenburg hat einige Übungsdienste mit dem eigenen Feuerwehr-Boot gestaltet sowie Wasserschlachten veranstaltet.