ArnumEinsätzeHarkenbleckHemmingen-WesterfeldHiddestorf/OhlendorfStadtfeuerwehr

Ventilatorbrand

Datum: 25. Juli 2019 
Alarmzeit: 19:49 Uhr 
Dauer: 55 Minuten 
Art: Brand > b1-Kleinbrand 
Einsatzort: Schaperweg, Arnum 
Mannschaftsstärke: 44 
Einheiten: Arnum, Harkenbleck, Hemmingen-Westerfeld, Hiddestorf/Ohlendorf 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Anwohner meldeten einen piependen Rauchwarnmelder sowie eine Rauchentwicklung aus dem Fenster einer Wohnung im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz machte sich mit einem Hochdruck-Feuerlöscher auf dem Weg zur Wohnung. Gleichzeitig wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und eine Wasserversorgung aufgebaut.

Die Tür zur Wohnung wurde gewaltsam geöffnet, da niemand öffnete. Personen konnten nicht vorgefunden werden, jedoch wurde ein Hund ins Freie gerettet. Im Inneren konnte die Ursache für die Rauchentwicklung schnell entdeckt werden. Aus einem Ventilator schlugen kleine Flammen und auch die Rachentwicklung kam daher. Mit dem Feuerlöscher war der Brand schnell gelöscht. Anschließend wurde ein Lüfter am Korb der Drehleiter installiert, um die Wohnung zu entrauchen.

Danach konnte die Wohnung wieder an den Bewohner übergeben werden, der im Laufe des Einsatzes wieder nach Hause kam. Beim Abbau ereignete sich ein Zwischenfall. Eine Anwohnerin erlitt einen Schwächeanfall und wurde mittels erster Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Für die letzten Kräfte war der Einsatz nach einer knappen Stunde beendet. Im Einsatz waren 44 Feuerwehrmänner und -frauen mit 10 Fahrzeugen aus den Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck, Hemmingen-Westerfeld und Hiddestorf/Ohlendorf, sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

Text und Fotos: Sebastian Hillert,
stellv. Pressesprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen