EinsätzeHemmingen-WesterfeldWilkenburg

Gesprengter Geldautomat

Datum: 13. August 2021 
Alarmzeit: 4:08 Uhr 
Art: Brand > b1-Kleinbrand 
Einsatzort: Kirchdamm, Hemmingen-Westerfeld 
Einheiten: Hemmingen-Westerfeld, Wilkenburg 


Einsatzbericht:

Gesprengter Geldautomat – Feuerwehr ist fünf Stunden im Einsatz

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zum Freitag, den 13. August 2021 um 04:08 Uhr zu einer Explosion in einer Bank am Kirchdamm in Hemmingen-Westerfeld alarmiert.

Bei Eintreffen der Kräfte konnte kein Feuer festgestellt werden. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und sperrte gemeinsam mit der Polizei die Einsatzstelle ab. Aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes wurde ein Evakuierungsradius von 200 Metern eingerichtet und die Bewohner der betroffenen Wohnblöcke mussten ihre Wohnungen verlassen. Sie konnten in dem Rathaus der Stadt Hemmingen untergebracht werden.

Der verdächtige Gegenstand wurde von Fachkräften des Landeskriminalamtes auf einem Feld kontrolliert gesprengt, auch hier stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher.

Abschließend unterstützte die Feuerwehr die Aufräumarbeiten am Kirchdamm.

Rund fünf Stunden im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg mit 25 Kräften und 5 Fahrzeugen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung der Polizei:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4993114

Text und Fotos:
Lennart Fieguth
Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen