Harkenbleck

Ortsfeuerwehr Harkenbleck wählt neue Führung

Da die Amtszeit vom Ortsbrandmeister Alexander Specht und seinem Stellvertreter Heiko Schottmann am 30.04.2021 endet, haben die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Harkenbleck am 20. Februar gewählt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gaben die Ehrenamtlichen ihre Stimme aber nicht im Rahmen einer Versammlung, sondern nach Termin und unter strengsten Hygienevorschriften bei dem Stadtbrandmeister Marc Wehrmann und dem zuständigen Sachbearbeiter Florian Voß ab.

Der bisherige Ortsbrandmeister Alexander Specht (43 Jahre) stand zur Wiederwahl zur Verfügung. Sein Stellvertreter Heiko Schottmann entschied sich nicht wieder anzutreten, um sich voll auf seine Aufgaben als stellv. Stadtbrandmeister konzentrieren zu können. Für diesen Posten ließ sich der bisherige Gruppenführer Tobias Liecke (33 Jahre) aufstellen.

Am Abend verkündete der Stadtbrandmeister Marc Wehrmann dann bei einer Videokonferenz das Ergebnis. Brandmeister Alexander Specht wurde mit 30 Ja-Stimmen und einer Enthaltung sowie zwei Gegenstimmen zum Ortsbrandmeister vorgeschlagen. Oberlöschmeister Tobias Liecke erhielt 31 Ja-Stimmen und zwei Gegenstimmen und ist somit als neuer stellv. Ortsbrandmeister vorgeschlagen. Beide müssen nun noch vom Rat der Stadt Hemmingen offiziell als Ehrenbeamte berufen werden, geplanter Amtsbeginn ist der 01.05.2021.

Im Rahmen der Ortsbrandmeisterwahl wählten die Harkenblecker auch ihre Gruppenführer. In Ihren Ämtern neu gewählt oder bestätigt sind ab sofort Löschmeister Lennart Fieguth (28 Jahre), Oberfeuerwehrmann Nils Hofmann (23 Jahre) und Erster Hauptfeuerwehrmann Andreas Immisch (59 Jahre).

Der Stadtbrandmeister Marc Wehrmann bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für den reibungslosen Ablauf bei der Wahl, richtete ein Grußwort vom Bürgermeister Claus Schacht aus und gratulierte den Kandidaten zur Wahl. Die gewählten Funktionsträger bedankten sich für das Vertrauen. Die Online-Sitzung schloss das aktuelle Ortsbrandmeisterduo mit einem kurzen Fazit: „Die sechs Jahre haben Spaß gemacht und wir haben auch einiges gemeinsam mit euch sowie Rat und Verwaltung der Stadt Hemmingen bewirkt. So haben wir zum Beispiel zwei neue Fahrzeuge in Betrieb genommen und der Gerätehausneubau hat bereits begonnen. Wir möchten uns dafür bedanken und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit “, sagten Specht und Schottmann.

Foto (Bildmontage) von links nach rechts: Andreas Immisch, Tobias Liecke, Lennart Fieguth, Alexander Specht und Nils Hofmann